KURIER daily

KURIER daily

Der tägliche Nachrichtenpodcast des KURIER

Ist der Rechtsstaat in Gefahr?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Namhafte Persönlichkeiten aus Justiz und Politik haben am Dienstag den Start eines Anti-Korruptionsvolksbegehrens verkündet. Darunter etwa die ehemalige Korruptionsstaatsanwältin Christina Jilek sowie LIF-Gründerin Heide Schmidt.

Korruption sei in den vergangenen Jahren schlampig behandelt worden, nun sei der Kipppunkt erreicht worden, sagte Ex-ÖVP-Mandatar Michael Ikrath bei der Pressekonferenz. Daher fordern sie unter anderem eine Stärkung der Unabhängigkeit der Justiz sowie mehr Anstand in der Politik.

Mitinitiator und Verfassungsjurist Heinz Mayer erzählt im Daily Podcast, wie das Volksbegehren zustande gekommen ist und warum Korruption in Österreich ein Problem ist.

Helft bitte mit, dass wir diesen Podcast und andere KURIER-Podcasts noch besser machen. Alle Infos auf www.kurier.at/podcastumfrage

Abonniert unseren Podcast auch auf Apple Podcasts, Spotify FYEO oder Google Podcasts und hinterlasst uns eine Bewertung, wenn euch der Podcast gefällt.

Mehr Podcasts gibt es unter www.kurier.at/podcasts

Corona: Wie gefährlich ist die Delta-Variante?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Die Delta-Variante, also jene Mutation des Coronavirus, die das erste Mal in Indien entdeckt wurde, ist auch in Österreich angekommen. Bestätigte Fälle gibt es bereits in Niederösterreich, Wien und Kärnten. Die Delta-Variante ist nach Einschätzungen der britischen Gesundheitsbehörde um 60 Prozent ansteckender als die Alpha-Variante (auch bekannt als britische Variante). In Großbritannien hat die Delta-Variante bereits Überhand gewonnen und macht in etwa 90 Prozent der Neuinfektionen aus. Rund 7.000 Neuinfektionen verzeichnet Großbritannien im Moment täglich - so viele wie zuletzt im Februar. Der Anstieg der Neuinfektionen sorgt nun auch dafür, dass der britische Premier Boris Johnson die für Montag nächster Woche angekündigten Lockerungen verschiebt. 

Droht uns ähnliches nun auch in Österreich? Könnte die Delta-Variante dafür sorgen, dass wieder mehr statt weniger Einschränkungen auf uns zukommen? Darüber spricht Moderatorin Caroline Bartos heute mit Norbert Nowotny, Virologe an der Veterinärmedizinischen Universität Wien. 

Außerdem: Warum wir jetzt alle dringend Blutspenden sollten und ob man vor Corona geschützt ist, wenn man das Blut einer geimpften Person erhält. 

Helft bitte mit, dass wir diesen Podcast und andere KURIER-Podcasts noch besser machen. Alle Infos auf www.kurier.at/podcastumfrage

Abonniert unseren Podcast auch auf Apple Podcasts, Spotify FYEO oder Google Podcasts und hinterlasst uns eine Bewertung, wenn euch der Podcast gefällt.

Mehr Podcasts gibt es unter www.kurier.at/podcasts

Hanger: "Sehen uns als Hüter der Privatsphäre"

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Innenpolitik-Redakteurin Ida Metzger hat den ÖVP-Fraktionsführer im Untersuchungsausschuss Andreas Hanger zum Interview ins KURIER Stadtstudio geladen. Sie spricht mit ihm über parteipolitische Angriffe auf die Justiz, die Veröffentlichung fragwürdiger Chats und über das anstehende Ende des U-Ausschusses.

Helft bitte mit, dass wir diesen Podcast und andere KURIER-Podcasts noch besser machen. Alle Infos auf www.kurier.at/podcastumfrage

Abonniert unseren Podcast auch auf Apple Podcasts, Spotify FYEO oder Google Podcasts und hinterlasst uns eine Bewertung, wenn euch der Podcast gefällt.

Mehr Podcasts gibt es unter www.kurier.at/podcasts

Muss die Mohrengasse umbenannt werden?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Nützt die Umbenennung von Straßen, um Rassismus und Antisemitismus zu bekämpfen? Oder wird dadurch Geschichte ausgelöscht?

Die Debatte ist nicht neu - Stichwort Karl-Lueger-Statue - ein aktueller Fall in Salzburg hat sie wieder neu aufgerollt: Dort wird nämlich gerade über 13 Straßennamen diskutiert, deren Namensgeber historische Persönlichkeiten waren, die einem Bericht des Stadtarchivs Salzburgs zufolge gravierend in die Verbrechen des NS-Regimes verwickelt gewesen sein sollen. Zu dieser Diskussion gehört ebenso die Frage, ob Straßennamen wie „Mohrengasse" noch zeitgemäß sind, obwohl diese Begriffe nicht einmal mehr im heutigen Sprachgebrauch verwendet werden, und ob Denkmäler einst mächtiger Kolonialherren die imperiale Geschichte verherrlichen.
Aber sind das Umbenennen von Straßennamen oder das Stürzen von Denkmälern die richtigen Mittel, um Rassismus und Antisemitismus zu bekämpfen? Oder läuft man durch derartige Aktionen Gefahr, Teile der Geschichte auszulöschen. So sieht das zumindest Oliver Rathkolb, Historiker der Uni Wien. Er ist der Meinung, dass es andere Ansätze brauche, um Rassismus, Diskriminierung und Antisemitismus in Gegenwart und Zukunft zu bekämpfen. Welche genau, das erklärt er im Interview.

Helft bitte mit, dass wir diesen Podcast und andere KURIER-Podcasts noch besser machen. Alle Infos auf www.kurier.at/podcastumfrage

Abonniert unseren Podcast auch auf Apple Podcasts, Spotify FYEO oder Google Podcasts und hinterlasst uns eine Bewertung, wenn euch der Podcast gefällt.

Mehr Podcasts gibt es unter www.kurier.at/podcasts

Wenn die Impfung nicht wirkt

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Die Corona-Impfung soll die Rückkehr zur Normalität bringen. Um die besonders vulnerablen Bevölkerungsgruppen zu schützen, wurden besonders zu Beginn vor allem ältere Personen und jene mit Vorerkrankungen geimpft. Doch dennoch ist es in einigen Pflegeheimen trotz zweifacher Impfung zu Corona-Ausbrüchen gekommen. Forscher der Berliner Charité haben nun Erklärungen dafür gefunden: das Immunsystem von älteren Personen reagiere weniger effizient auf die Impfung als das von jüngeren. Aber warum ist das so? Warum betrifft das nicht nur ältere Personen, sondern auch jüngere mit gewissen Vorerkrankungen und was bedeutet das für die Praxis? In der heutigen Folge gibt der Virologe Lukas Weseslindtner Antworten auf diese Fragen. Er ist Leiter des Labors für Antikörperdiagnostik am Zentrum für Virologie der MedUni Wien. 

Außerdem: Warum ihr ab heute teilweise vergeblich nach den Begriffen "positiv" oder "negativ" auf euren Testzertifikaten sucht. 

Helft bitte mit, dass wir diesen Podcast und andere KURIER-Podcasts noch besser machen. Alle Infos auf www.kurier.at/podcastumfrage

Abonniert unseren Podcast auch auf Apple Podcasts, Spotify FYEO oder Google Podcasts und hinterlasst uns eine Bewertung, wenn euch der Podcast gefällt.

Mehr Podcasts gibt es unter www.kurier.at/podcasts

Erwartet die EU eine neue Flüchtlingskrise?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Wir sprechen wieder über Migration. Das Thema war lange von Corona aus den Medien und aus der Tagespolitik verdrängt. Doch die Zahlen der Flüchtlingsankünfte und der Asylanträge steigen mit Abflauen der Pandemie wieder. Gleichzeitig ist die Not von Menschen, ihr Heimatland zu verlassen, offenbar ungebrochen.  

Viele sind längst schon unterwegs. Vor allem am Balkan warten Menschen auf die Reise nach Norden. Im daily Podcast gehen wir gemeinsam mit dem österreichischen Migrationsexperten Gerald Knaus der Frage nach, ob die EU vor einer neuen Flüchtlingswelle steht - und ob sie auf eine solche vorbereitet ist.

Helft bitte mit, dass wir diesen Podcast und andere KURIER-Podcasts noch besser machen. Alle Infos auf www.kurier.at/podcastumfrage

Abonniert unseren Podcast auch auf Apple Podcasts, Spotify FYEO oder Google Podcasts und hinterlasst uns eine Bewertung, wenn euch der Podcast gefällt.

Mehr Podcasts gibt es unter www.kurier.at/podcasts

Wie es mit Ex-ÖBAG Chef Schmid jetzt weitergeht

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Thomas Schmid füllt bereits seit Monaten zahlreiche Schlagzeilen und zwar nicht im positiven Sinn. Kürzlich veröffentlichte Chat-Nachrichten (z.B. " Reisen wie der Pöbel", "Betriebsrat. Weg damit.") brachten jetzt aber das Fass zum überlaufen. Die Konsequenz: Schmid tritt mit sofortiger Wirkung als Chef der Staatsholding ÖBAG ab. Aber waren die Chat-Nachrichten tatsächlich der ausschlaggebende Grund für den Rücktritt, oder steckt da doch mehr dahinter? Und wie geht es jetzt sowohl mit der ÖBAG und mit Schmid weiter? Antworten auf diese und viele weitere Fragen hat heute KURIER-Wirtschaftsredakteurin Andrea Hodoschek. 

Außerdem: Erspart die Covid-Impfung auch die verpflichtende Quarantäne nach dem Kontakt mit einer infizierten Person?

Helft bitte mit, dass wir diesen Podcast und andere KURIER-Podcasts noch besser machen. Alle Infos auf www.kurier.at/podcastumfrage

Abonniert unseren Podcast auch auf Apple Podcasts, Spotify FYEO oder Google Podcasts und hinterlasst uns eine Bewertung, wenn euch der Podcast gefällt.

Mehr Podcasts gibt es unter www.kurier.at/podcasts

Corona: Wo man sich jetzt noch anstecken kann

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Eine Mega-Party am Karlsplatz wurde am Wochenende von der Polizei geräumt, weil es viel zu eng wurde. Gedränge hat es zuletzt auch am Flughafen gegeben: Bei der Ankunft haben sich Hunderte Menschen in der Ankunftshalle gedrängt, von Abstand halten keine Spur, statt Babyelefant passte teilweise nicht mal eine Babymaus zwischen die Wartenden. Aber wie gefährlich sind solche Situationen jetzt wirklich für eine Ansteckung?  Wo  kann man sich noch anstecken? Beim Sport, beim Heurigen oder doch in der Arbeit? Umweltmediziner Hans Peter Hutter steht Moderator Elias Natmessnig Rede und Antwort.

Helft bitte mit, dass wir diesen Podcast und andere KURIER-Podcasts noch besser machen. Alle Infos auf www.kurier.at/podcastumfrage

Abonniert unseren Podcast auch auf Apple Podcasts, Spotify FYEO oder Google Podcasts und hinterlasst uns eine Bewertung, wenn euch der Podcast gefällt.

Mehr Podcasts gibt es unter www.kurier.at/podcasts

Corona: Welche Partei hat am meisten profitiert?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Die Pandemie verliert an Kraft. Die Impfungen gehen voran, die Infiziertenzahlen sinken und erstmals meldet heute ein Bundesland - das Burgenland - keine neue Corona-Erkrankung. Dennoch hat die Bundesregierung in Sachen Corona-Management Vertrauen in der Bevölkerung verspielt.

Welches Zeugnis also bekommt die Regierung für die Bewältigung der Corona-Krise bis jetzt? Welche Partei ist die Gewinnerin der Pandemie? Und könnte es im Herbst gar Neuwahlen geben? Fragen die Innenpolitik-Reporter Michael Hammerl der Politologin Kathrin Steiner-Hämmerle stellt. Zuvor gibt es noch die Tops und Flops der Regierung in Sache Corona.

Helft bitte mit, dass wir diesen Podcast und andere KURIER-Podcasts noch besser machen. Alle Infos auf www.kurier.at/podcastumfrage.

Abonniert unseren Podcast auch auf Apple Podcasts, Spotify FYEO oder Google Podcasts und hinterlasst uns eine Bewertung, wenn euch der Podcast gefällt.

Mehr Podcasts gibt es unter www.kurier.at/podcasts

FPÖ: Wird Kickl der neue starke Mann?

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Ohne Vorwarnung ist Norbert Hofer am Dienstag als FPÖ-Chef zurückgetreten. Und hat damit seine Partei ordentlich am falschen Fuß erwischt. Denn abgesprochen war nichts, auch einen Nachfolger hat Hofer nicht genannt. Nach einer ersten Schrecksekunde haben sich aber die ersten Kandidaten für die neue Nummer 1 in der FPÖ in Stellung gebracht - allen voran Herbert Kickl. Moderator Elias Natmessnig hat zur Lage der FPÖ den Politik-Experten Thomas Hofer interviewt und unter anderem gefragt, warum Norbert Hofer hingeworfen hat, wer jetzt der neue starke Mann in der FPÖ wird und welche Rolle Heinz Christian Strache noch spielen könnte.

Abonniert unseren Podcast auch auf Apple Podcasts, Spotify FYEO oder Google Podcasts und hinterlasst uns eine Bewertung, wenn euch der Podcast gefällt.

Mehr Podcasts gibt es unter www.kurier.at/podcasts

Über diesen Podcast

Wir haben für euch am Abend das wichtigste Thema des Tages. Ob aus der Politik, Wirtschaft und dem Leben - immer recherchiert von den KURIER Redakteuren direkt aus dem Newsroom. Ob am Heimweg, beim Sport oder auf der Couch – wo ihr uns hört, ist uns nicht so wichtig. Was uns aber wichtig ist: Punkt 17 Uhr von Montag bis Freitag für euch alles fertig zu haben. Damit ihr nie wieder etwas Wesentliches verpasst.

von und mit KURIER

Abonnieren

Follow us